Gegen die Demokratie

PDF

Merken

Theater sonstige

Sieben in sich abgeschlossenen Szenen groteske Geschichten über die absurden Entwicklungen der Gegenwart.

„Was glauben die eigentlich, was die alle vier Jahre mit ihren lächerlichen Wahlzetteln ausrichten können?“ Überdreht, komisch, grotesk – so beschreibt Esteve Soler in seiner szenischen Collage das tägliche Scheitern von Demokratie. Er zeigt den modernen Menschen, der in 70 Jahren Frieden und Demokratie in Europa vergessen hat, was Demokratie ist. Er zeigt Menschen, für die dieser Begriff ausgehöhlt ist. Eine leere Worthülse ohne Bedeutung. Gleichzeitig aber ist sein Stück eine verzweifelte Liebeserklärung an die einzige Staatsform, die die Gleichheit der Bevölkerung und deren Recht auf einen Rechtsstaat gesetzlich verankert.


Das in 17 Sprachen übersetzte Theaterstück „Gegen die Demokratie“ des Spaniers Esteve Soler erzählt in sieben in sich abgeschlossenen Szenen groteske Geschichten über die absurden Entwicklungen der Gegenwart – und hält uns damit einen mit viel schwarzem humor gefärbten Spiegel über den Zustand der modernen Gesellschaft vor Augen!


Ab 15 Jahren, Dauer ca. 70 Minuten
Mit Rosa Dahm, Tom Kramer und Matthias Pieper
Kostüm und Bühnenbild: Hannah Krauß
Inszenierung: Bettina Montazem

Gut zu wissen

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Dienstag, den 21.02.2023

19:00 - 20:10 Uhr

Mittwoch, den 22.02.2023

09:00 - 10:10 Uhr

Mittwoch, den 22.02.2023

11:30 - 12:40 Uhr

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.