Museen & Galerien

Kulturell vielfältig.

Die junge Stadt Wolfsburg hat so einiges an kulturellen Highlights zu bieten. Dazu gehört auch eine Vielzahl an Museen und Galerien. Malerei, Skulpturen, Fotografie und Co.: Das Kunstmuseum Wolfsburg begeistert mit hochkarätiger zeitgenössischer Kunst und Avantgarde. Maßgebliche Werkschauen sind hier – teils als Deutschlandpremiere – zu sehen. Sowohl junge als auch dokumentarische und große Kunst erwartet Gäste im Schloss Wolfsburg. Mit dem Stadtmuseum, der Städtischen Galerie, dem Kunstverein und dem Institut des renommierten Fotografen Heinrich Heidersberger ist hier ein sehenswertes kulturelles Zentrum gewachsen.  

Kunstmuseum Wolfsburg

Das Kunstmuseum Wolfsburg bietet mit seiner großen Ausstellungshalle, die von Projekt zu Projekt architektonisch völlig verändert wird, eine ideale Hülle zur Präsentation internationaler zeitgenössischer Kunst, thematischer Überblicksschauen sowie aufwendiger Künstlerprojekte. Den Besucher erwarten mehrere Wechselausstellungen pro Jahr und ein innovatives Vermittlungsprogramm mit interaktiven Werkstatt-Projekten. Im gut sortierten Museumshop findet man neben vielen Kunstbänden ebenso ausgefallene Geschenkartikel.

Mehr erleben

Museen im Schloss Wolfsburg

Stadtmuseum Wolfsburg

Im historischen Ambiente in den Remisen, zwischen Wehrmauern und Fachwerk, werden Schloss-, Regional- und Stadtgeschichte in Hunderten von Originalexponaten vom Gründungspfahl des Wolfsburger Schlosses bis zum kompletten Frisiersalon der 1950er-Jahre präsentiert. Hörstationen mit Zeitzeugenberichten, interaktive Medien und Filme sowie die Landwirtschaftsabteilung in einer alten Brauscheune ermöglichen eine sehr persönliche Begegnung mit dieser ganz besonderen, jungen Stadt Wolfsburg.
© Städtische Galerie

Städtische Galerie

Die Städtische Galerie Wolfsburg begreift sich als ein lebendiges Museum, das im Dialog mit seinen Besucher*innen steht. Als ein Ort der Reflexion und der aktiven Teilnahme im Sinne eines erkennenden Betrachtens vermittelt sie das sinnstiftende Potenzial von Kunst. Die Erhaltung und Erweiterung der Sammlung zeitgenössischer Kunst und der Bildungsauftrag sind das vornehmlichen Ziele. Mit ihrem Programm trägt die Städtische Galerie Wolfsburg seit 1974 zur intellektuellen und kulturellen Identität der Stadt Wolfsburg bei.
© Kunstverein Wolfsburg

Kunstverein Wolfsburg

Der Kunstverein Wolfsburg wurde 1959 gegründet. Er ist die älteste Kunstinstitution der Stadt und gleichzeitig die avantgardistischste. Sein ambitioniertes Programm, das nationales und internationales Renommee erreicht hat, fördert Künstlerinnen und Künstler der jüngeren Generation, deren Arbeiten relevante Antworten zu Fragen der Zeit liefern. Jedes Jahr wird ein inhaltlich zusammenhängendes Jahresprogramm entwickelt, dessen Ausstellungen und Projekte durch Vorträge, Diskussionen, Filmabende und Konzerte ergänzt werden. Die Institution versteht sich als Plattform für aktuelle Themen in der Kunst mit dem Anspruch auch junge Kunstinteressierte anzusprechen.
© Institut Heidersberger, Foto: Ali Altschaffel

Institut Heidersberger

Das Institut Heidersberger widmet sich der wissenschaftlichen und künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Lebenswerk Heinrich Heidersbergers, der vor allem als Architekturphotograph und Schöpfer der sogenannten Rhythmogramme bekannt wurde. Mit Sitz in den ehemaligen Atelierräumen des Künstlers ist das Institut mehr als nur ein Archiv. Im Sinne einer Werkstatt entwickelt es Ideen und Konzepte für künstlerische Projekte, um Aspekte aus dem komplexen Werk Heidersbergers aufzugreifen und weiterzuentwickeln. Darüber hinaus arbeitet das Institut Heidersberger eng mit Fachleuten aus den Bereichen Phototechnik, Photokonservierung und Photorestaurierung zusammen.

Automobil macht erfinderisch

Erfahre mehr über die Produkthistorie der Marke Volkswagen und erhasche einen Blick auf rare Studien und Prototypen im AutoMuseum Volkswagen. Hier läufst du auch einem wahren Filmstar über den Weg. Wenn du einen Einblick in das Leben eines bedeutenden Pioniers des Nutzkraftwagenbaus nehmen möchtest, bist du im nur wenige Kilometer von der Innenstadt entfernten Stadtteil Nordsteimke richtig. Hier befindet sich das Geburtshaus von Heinrich Büssing, zu deren Ehren dort ein Museum eingerichtet wurde.

Hoffmann-von-Fallersleben-Museum

In aller Munde sind seine Kinderlieder, allen bekannt ist sein „Lied der Deutschen“, das zur Nationalhymne wurde. Hoffmann von Fallersleben war ein Dichter des 19. Jahrhunderts, der für die deutsche Einheit, für Recht und Freiheit kämpfte und noch heute Aktualität besitzt.

Mehr erleben

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.