Wild!

PDF

Merken

Theater sonstige

Diagnose: ADHS. Seine Lehrerinnen und Eltern sind überfordert, seine Mitschüler ziehen sich zurück und sein Bruder gibt ihm die Schuld für die Trennung seiner Eltern.

Billy ist rastlos, impulsiv und ständig in Bewegung. In der Schule kann er nicht stillsitzen, es fällt ihm schwer, sich zu konzentrieren. Mit seiner unkontrollierten Energie eckt er überall an. Ohne es zu wollen, überschreitet er Grenzen. Diagnose: ADHS. Seine Lehrerinnen und Eltern sind überfordert, seine Mitschüler ziehen sich zurück und sein Bruder gibt ihm die Schuld für die Trennung seiner Eltern. Allenfalls Dinge, die ihn wirklich interessieren, können Billys Aufmerksamkeit länger fesseln – und sein Bienenstock wird zu seinem Zufluchtsort. Im scheinbaren Chaos der herumschwirrenden Bienen sortieren sich Billys Gedanken – und er beginnt zu verarbeiten, wie das „Anderssein“ sich für ihn anfühlt.


Die Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist eine der häufigsten Kinder- und Jugendpsychiatrischen Diagnosen – und dennoch handelt es sich bei der Diagnose leider oft noch um ein Stigma. Das Klassenzimmerstück „Wild!“ erzählt dagegen mit Tempo, Sensitivität und viel Witz vom Anderssein und lässt Schüler:innen auf emphatische Weise in Billys Welt eintauchen.


Mit Martin Klemm
Inszenierung: Markus Fennert

Anschließend Publikumsgespräch

Gut zu wissen

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Montag, den 20.03.2023

09:00 - 10:00 Uhr

Montag, den 20.03.2023

11:00 - 12:00 Uhr

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.