Pascow - "sieben tour" Ersatztermin

PDF

Merken

Konzert
Support: The Pill

Ersatztermin vom 15.02.24: Alle Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit, können aber auch an der VVK-Stelle zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden.

Pascow

PASCOW beschreiben den Entstehungsprozess und die Motivation für diesen wie auch frühere Longplayer: „Uns ist es bei jeder Produktion wichtig, dass wir uns nicht zu stark auf die vorherigen Platten im Sinne einer Wiederholung beziehen. Klar, wir haben unseren Stil und erfinden das PASCOW Rad nicht jedes Mal neu, versuchen aber dennoch, uns bei der Arbeit an neuen Stücken jeweils von den früheren Alben zu lösen.“ Mission geglückt, möchte man attestieren, trägt „Sieben“ wiederum eine andere Handschrift als der Vorgänger „Jade“ aus 2019. Vier Wochen und somit länger als je zuvor hat die Band mit Kurt Ebelhäuser und Michel Wern im Tonstudio45 gearbeitet und 14 Stücke produziert, die ohne Experimente auskommen und geradlinig, verdichtet und klar klingen. Musikalisch als auch insbesondere textlich werden frühere Deutungsspielräume gar nicht erst eröffnet: Punkrock, Metalriffs, Violinen – dazu Texte über Daniel Johnston, Wall E und Eve, das Bethanien oder die Königin im Ritzen. Liest sich wie eine Mixtur des Grauens? Wäre denkbar gewesen, hätte PASCOW mit SIEBEN nicht ein geschlossenes Ganzes kreiert. Und bemerkenswerte Gastsängerinnen begleiten einzelne Stücke: Apokalypse Vega von Acht Eimer Hühnerherzen, Nadine Nevermore von NTÄ oder die Trierer Sängerin Hanna Landwehr.

Support: The Pill

Begehren“, dieses anhaltende Gefühl jugendlicher Energie, dieses Feuer und diese Wut, die du beim Spielen einer bestimmten Musikrichtung gespürt hast. Wenn man es einmal in seiner Gänze gefühlt hat, lässt es Dich nicht mehr los. Es wird Teil Deiner Identität. Schlagzeuger Sascha, Bassist Jan, und die Gitarristen Philipp und Tobias wissen wie es ist, älter zu werden,  aber immer noch das Feuer zu spüren. Die vier Freunde haben die Szene in Frankfurt in den 90er und 00er Jahren aufgemischt. Sie spielten in verschiedenen Bands, tourten durch Europa und die USA, sie waren Mods, Punks, Hardcore-Kids. Und sie haben nie ihre Verbindung und ihre Liebe zur Musik verloren. Nur deshalb haben sie sich vor einigen Jahren wieder zusammengefunden, um zu proben, Songs zu schreiben und nochmal dieses Band Gefühl zu spüren.Bei ihren ersten Shows hinterlassen sie offene Münder und glückliche Menschen. Sie spielen eine der heißesten Shows des Reeperbahn Festivals im vollgepackten Molotow-Keller, sie nahmen am "Female Fronted Is Not A Genre" Festival im legendären SO36 in Berlin teil und eroberten es im Sturm. Ihr Auftritt im Hafenklang in Hamburg beim Sounds of Subterrania Festival wir das Gesprächsthema Nummer 1.

 

 

Gut zu wissen

Preisinformationen

Vorverkauf: VVK: 24€ zzgl. Geb.

Autor:in

Friederike Theuerkauf

Terminübersicht

Mittwoch, den 05.06.2024

20:00 - 23:00 Uhr

In der Nähe

Hallenbad - große Bühne

Schachtweg 31
38440 Wolfsburg

Website

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.