Jens Harzer & Ensemble Resonanz: Hyperion oder der Eremit in Griechenland

PDF

Merken

Theater sonstige

Lesung mit Jens Harzer, Schauspieler des Hamburger Thalia Theaters, mit Filmausschnitten und Musik des berühmten Ensembles Resonanz.

„Hyperion“ war Friedrich Hölderlins poetisches Lebensprojekt, ein erster Teil von 1794 erfuhr mehrere Um - und Fortschreibungen, bis
1797 der Briefroman „Hyperion oder Der Eremit in Griechenland“ erschien. Nach vielen Verwerfungen, Verstörungen und Umwälzungen des zeitgenössischen Lebens sucht Hölderlins Figur Hyperion als Eremit in der Schönheit der Natur den Weg zu sich selbst und zur Harmonie von Gott, Mensch und Natur. Immer wieder wird er von tiefen Zweifeln geschüttelt, immer wieder aber schwingt er sich auch zu großem Enthusiasmus auf.


Schauspieler Jens Harzer ist festes Ensemblemitglied des Thalia Theater Hamburg. „Theater Heute“ kürte ihn 2008 und 2011 zum Schauspieler des Jahres. Er ist seit Sommer 2019 Träger des ihm durch Bruno Ganz testamentarisch vermachten Iffland-Rings
für „den jeweils bedeutendsten Bühnenkünstler des deutschsprachigen Theaters“.


Das Ensemble Resonanz zählt zu einem der führenden Kammerorchester weltweit und geht immer wieder übergreifende Kooperationen mit Kunstschaffenden und institutionen ein.

Gut zu wissen

Autor:in

der jeweilige Veranstaltende

Organisation

Allianz für die Region GmbH

Terminübersicht

Mittwoch, den 15.03.2023

19:30 - 00:00 Uhr

Donnerstag, den 16.03.2023

19:30 - 00:00 Uhr

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.